Begegnungen - Gedanken - Erlebnisse   
Wenn wir gehen müssen nehmen wir euch mit ....
Gedanken - Veröffentlicht am 21.05.2018 17:25 von Helmut Fleischhauer

Naturgipfel „Hier blüht es für Bienen, Hummeln & Co!?“

Am Mittwoch, den 23.05.2018 18:30, findet im Forster Kompetenzzentrum ein erster lokaler Naturgipfel statt.
Dieser erste kleine "Umweltgipfel" könnte zu einer Tradition und 2x /Jahr durchgeführt werden, um Bürger zu informieren und für immer neue Themen zu sensibilisieren. Sehr direkt könnten somit unsere Verwaltungen aus Stadt und Landkreis aus ihren Arbeitsbereichen berichten und sich auch untereinander auf kurzen Kommunikationswegen verständigen.

Der Imkerverein, Kleingartenvereine und komfor laden hiermit zur ersten Diskussionsveranstaltung mit unserer gewählten Bürgermeisterin Simone Taubenek sowie Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Landkreises, die im Bereich Natur und Umwelt arbeiten, ein.
Es moderiert Jeff Staudacher

Es geht nicht nur um Honigbienen und Hummeln. Die Abhängigkeiten in der Natur sind fein verwoben. Fehlt ein Teil, hat das dramatische Auswirkungen. Die Anzahl und Vielfalt der Insekten hat stark abgenommen, da ihnen die Nahrung fehlt. Ich beginne einfach mit Mücken und Fliegen. Insekten, die von uns Menschen eher weniger geschätzt werden. Sie sind aber Nahrungsgrundlage für Libellen und viele Vogelarten. Fehlen sie als Nahrungsquelle, gibt es weniger Vögel, die davon abhängen.
In diesem Jahr gibt es in Forst viel weniger Mauersegler als noch im vergangenen Jahr, ihnen fehlt die Nahrung.

Die Einladung richtet sich an alle interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Forst (Lausitz) und unserem Landkreis und ist gleichzeitig eine Gelegenheit, die gewählte Bürgermeisterin - nun im frisch Amt - kennenzulernen.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Jede Bürgerin und jeder Bürger mit einem Garten oder einem Balkon kann etwas für unsere Natur tun. Gefordert sind ebenfalls Hauseigentümer, Wohnungsgesellschaften und Kommunen.