Begegnungen - Gedanken - Erlebnisse   
Spannende Vorläufe bei der Europameisterschaft 2014 der Steher in Forst (Lausitz)
Erlebnisse - Veröffentlicht am 30.08.2014 18:24 von Helmut Fleischhauer

Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Wir freuen uns auf Morgen ... möge der Wettergott es gut mit uns meinen ...
Zum Ansehen der Fotos in der Bilderstrecke auf eines der Fotos klicken
Automatische Fotoshow

Heute früh sah es nicht danach aus als könnten die Europameisterschaften überhaupt stattfinden. Bereits gestern und auch in der Nacht hatte es geregnet und heute früh gab es noch einen kräftigen Schauer.

Aber wie in Forst so üblich hatte das Wetter ein Einsehen und pünktlich zum Start um 15:00 Uhr war alles trocken und die Sonne zeigte sich wieder.

In den beiden Vorläufen kämpften die 18 Gespanne um den Einzug ins große Finale am morgigen Sonntag. Da geht es dann um den Titel des Europameisters 2014. Jeweils die 4 Erstplatzierten und der 5. Platz mit der besseren Zeit werden morgen das große Finale bestreiten, die anderen 9 Gespanne kämpfen um den Sieg im kleinen Finale.

Beide Vorläufe begannen sofort furios und so einige Fahrer waren nach den harten Rennen über 40 km sichtlich erschöpft und hatten ihre Grenzen erreicht.
Bis zu 8 Runden Vorsprung erreichten die Besten.

Die Ergebnisse 1. Lauf - Zeit 35:25
Fahrer - Schrittmacher
Qualifizierung für das Große Finale ++
Qualifizierung für das Kleine Finale *

++ 1. Robert Reschke (GER) - Holger Ehnert - Foto 1
++ 2. Guiseppe Atzeni (SUI) - Andre Dippel - Foto 2
++ 3. Patrick Koos (NED) - Willem Fack
++ 4. Manuel Cazzaro (ITA) - Christian Dagnoni -3 Runden
* 5. Emilien Clere (FRA) - Francois Toscanao -3 Runden
* 6. Peter Jörg (SUI) - Renè Aebi -4 Runden
* 7. Dex Groen (NED) - Sam Mooij -5 Runden
* 8. Edwin Smeulders (BEL) - Raymond Persyn -6 Runden
* 9. James Notley (GBR) - Ralph Schumacher -7 Runden


Die Ergebnisse 2. Lauf - Zeit 35:20
++ 1. Mario Birrer (SUI) - Helmut Baur)
++ 2. Stefan Schäfer (GER) - Peter Bäuerlein - Foto 3
++ 3. Thomas Steger (GER) - Thomas Ruder -2 Runden
++ 4. Christian Kos (NED) - Renè Kos -3 Runden
++ 5. Antoine Gaudillat (FRA) - Alain Gaudillat -4 Runden
* 6. Michael Alborn (SUI) - Dino Rey -5 Runden
* 7. Andreas Müller (AUT) - Heinz Spielmann -6 Runden
* 8. James Holland-Leader (GBR) - Uwe Smit -7 Runden
* 9. Guillaume Brasseur (FRA) - Christian Dippel -8 Runden

Information der Organisation: "Die Witterung stellt uns alle morgen möglicherweise vor schwierige Aufgaben. Wir hoffen alle, dass wir die EM mit beiden Läufen fahren können. Die Organisatoren informieren darüber, dass möglicherweise das große Finale bereits um 14:30 Uhr gestartet wird. Die Entscheidung darüber wird morgen vor Ort getroffen."