Begegnungen - Gedanken - Erlebnisse   
'Rosenschau und Radrennbahn - Schönheit und Historie' - Eröffnung der Schnittrosenschau
Erlebnisse - Veröffentlicht am 24.06.2016 16:47 von Helmut Fleischhauer

Dividend Ecard Rose Black Naomi
Zum Ansehen der Fotos in der Bilderstrecke auf eines der Fotos klicken
Automatische Fotoshow

Traditionell wurde heute Nachmittag, am ersten Tag der diesjährigen Rosengartenfesttage, die Schnittrosenschau eröffnet. Das Forst (Lausitz) neben dem berühmten Ostdeutschen Rosengarten auch seit nunmehr 110 Jahren über eine gleichermaßen berühmte Radrennbahn verfügt, auf der jedes Jahr hochkarätige Steherrennen ausgetragen werden, steht die Schnittrosenschau unter dem Motto 'Rosenschau und Radrennbahn - Schönheit und Historie'
Ich verrate ihnen schon einmal .. ein Besuch lohnt und die Verbindung des Mottos wurde mit den über 4.000 Rosen und den Leihgaben aus dem Radsport treffend umgesetzt.

Bürgermeister Philipp Wesemann bedankte bei all den Sponsoren und Unterstützern die auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Schnittrosenschau ermöglicht haben.
Romy Ruff sprach als Vorstandsmitglied der Fördervereins Ostdeutscher Rosengarten und versicherte auch in Zukunft die Unterstützung des Vereins. Hans-Rainer Engwicht war heute verhindert, aber aus einem schönen Grund. Als Geburtstagskind musste er sich heute um seine Gäste kümmern.
Maja Avermann, Teamleiterin der Rosengartens, schloss sich dem Dank an und lobte ganz besonders die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betriebsamtes, ohne deren Arbeit weder die Schnittrosenschau noch der Rosengarten für die Besucher so toll hergerichtet wäre.
Für Rosenkönigin Stefanie I. war die heutige Eröffnung der vorletzte Auftritt ihrer Amtszeit. Heute Abend wird sie ihre Nachfolgerin zur 26. Forster Rosenkönigin krönen.

Hier finden sie ein paar Fotos der Schnittrosenschau. Sie ersetzen aber keinesfalls einen Besuch.